Rolfing® Stimmen

Gästebuch 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 vor
 

Marion Meier aus Berlin

12.06.17 - 15:24:39

Ich bin gemeinsam mit meiner Tochter (13 Jahre) bei Frau Dotzauer in Behandlung. Die Ergebnisse nach vier Sitzungen sind beeindruckend. Meine Tochter neigte zu einer sehr schlaffen Köperhaltung mit hängenden Schultern. Sie hat sich mittlerweile merklich aufgerichtet, sitzt und geht ganz anders. Sie wirkt insgesamt größer. Rolfing wirkt auch auf die Persönlichkeit. Ich habe den Eindruck, längst Vergessenes wird wieder „hochgeholt“. Meine Tochter hat zum Beispiel wieder angefangen zu malen und wirkt auf mich strukturierter. Von den Ergebnissen beeindruckt, bin ich inzwischen auch bei Frau Dotzauer in Behandlung. Ich habe an den oberen Halswirbeln einen kleinen Buckel, der inzwischen, nach drei Behandlungen, kleiner geworden ist. Ich bin beweglicher und fühle mich aufrechter und stärker geerdet. Außerdem hat sich meine Körperwahrnehmung verändert.
Ich bin Frau Dotzauer sehr dankbar und kann sie von Herzen weiterempfehlen.

 

M K

31.03.17 - 08:43:45

Liebe Viola,

wie sagt man für so eine Erfahrung danke?
Rolfing, Du, der Zeitpunkt – so was von richtig für mich.
Wie kann etwas so perfekt passen?

Ich bin gestern auf meinen neuen Beinen zum Land Wirt geschwebt, habe einen Almdudler getrunken und in die Welt hinaus geguckt.
Dann bin ich zum Tae Kwon Do gefahren, um etwas abzugeben. Und wenn ich mir noch leise die Möglichkeit offen gelassen hatte, am Training teilzunehmen, war sofort klar: das wäre nicht nur riskant, sondern ich würde eine Möglichkeit verschenken. Oder vielmehr: ein Geschenk ablehnen.

Ich habe es angenommen. Habe mich auf dem Absatz umgedreht und bin nach Hause gefahren, bin in der Stille geblieben, habe mich auf meinem Sofa zusammengerollt und alles zugelassen.

Etwas beginnt. Und ich danke Dir von Herzen für Dein Sein und Deine wertvolle Arbeit.

 

Claudia S

06.07.16 - 21:34:32

Liebe Viola,

es ist nun schon ein paar Monate her seitdem ich vor Rückenschmerzen nicht mehr ein noch aus wusste und das Einzige, was ich ohne Schmerzen noch tun konnte, war liegen. Als ich zu meiner ersten Behandlung zu dir kam, hatte ich zwei meiner treuesten Begleiter gleich mitgebracht:
Meine Skepsis und die Angst, auch du könntest mich nicht von meinen Schmerzen befreien.

Erfreulicherweise durfte ich mich von beiden Gefährten verabschieden. Schon nach den ersten Behandlungen waren die Schmerzen ertragbar und die Mobilität nahm spürbar zu. Mittlerweile kann ich wieder mühelos meinen Alltag bestreiten und die Schmerzen sind passé.

Die Lebensfreude und -qualität, die ich durch die Behandlungen bei dir zurückerlangt habe, sind unglaublich. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön!

 

H.

21.05.16 - 08:21:09

.... nochmal vielen lieben Dank für die Session am Donnerstag. Wie immer fühle ich mich "gewachsen", und das durchaus mehrdimensional

 

Pedram Shahyar

13.09.15 - 19:58:13

Ich komme aus einer materialistischen Schule des Denkens, die ich weiterhin als unabdingbar für das Verstehen der Gesellschaft halte, und mein Vater ist Arzt. Aber nach den Erfahrungen mit Orthopäden bei einem monatelangen Leiden an Entzündungen in meinem Fuß habe ich mein Vertrauen in das System der klassischen Medizin verloren.
Ich bin Tangotänzer, ein Milonguero, und für meine Spezie ist nicht tanzen zu können eine existenzielle Herausforderung. Die kurzen Momenten bei den Orthopäden waren extrem enttäuschend, die Abfertigung und oberflächliche Symptombehandlungen, während die strukturellen Probleme meines Körpers unberührt in der Verletzungsspirale sich hochschaukelten.
Bei Viola brauchte ich nicht viele Worte. Ich las auch keinen Satz über Rolfing und verließ mich auf die Erfahrungen und Empfehlungen meine engen Tangofreunde. Nach der ersten Behandlung, gingen die Schmerzen am Fuß etwas zurück. Als ich die ersten Schritte lief fühlte ich mich aber direkt um einige Zentimeter länger gezogen. Mein Sitzen änderte sich und der Rücken begann in einer neuen Form zu gehen.
Die Heilungswirkung für meinem Fuß war nach der zweiten Behandlung so stark, dass ich Freunden viel davon erzählt habe. Es hatte was von Zauberei, im Mittelalter hätte man Viola sicher wegen Hexerei verbrannt.
Als Tänzer mit 42 Jahren wendet sich meine Haltung zu meinem Körper. Der funktionale Behälter rebelliert, und fordert ein Verhältnis. Violas Behandlung waren ein Schnellstart, vielleicht ein Wurmloch. Ein Jammer, dass wir in Pharma-Zunftstaat leben und diese Güte nicht allen zukommen kann.

Kommentar:

Danke dir lieber Pedram für deine Worte- bin ich froh das wir im 21. Jahrhundert leben :)
Ich persönlich hoffe und wünsche mir, das alternative Medizin und die klassische Medizin einen Weg der Akzeptanz und Vereinigung zum Wohle aller finden.

 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 vor